Beliebte Trendsportarten bauen auf bereits existierenden Sportarten auf und verändern sie kreativ. Das Bouldern gibt es als Klettern ohne Seil schon lange. Im Laufe der Zeit bereicherten jedoch einzelne Sportler diese Sportart um ihre speziellen Merkmale. Für das Bouldern war das „Flowing“ eine Bereicherung. „Flowing“ bedeutet, dass der Sportler sich drei bis vier Punkte in der Wand aussucht, die der in einem Zug zu erklettern plant. Bouldern lässt sich sowohl draußen am echten Felsen praktizieren als auch in speziellen Kletterhallen. Gerade für Einsteiger sind die Kletterhallen besser geeignet, da sie Schwierigkeitsstufen vorgeben. Die Wände sind je nach Schwierigkeit in verschiedenen Farben gestaltet und einzelne Griffe ebenfalls.

Trendsportarten: Balancieren zwischen zwei Bäumen

Dem Balancieren auf dem Schwebebalken sehr ähnlich ist Slacklinen. Dazu spannt der Sportler ein Gummiband zwischen zwei Stangen oder Bäumen auf und geht darauf entlang. Es ist außerdem möglich, akrobatische Sprünge oder Schrittfolgen darauf auszuführen. Slacklinen ist als Beschäftigung in der Freizeit geeignet für jedes Alter. Kinder machen ihre ersten Balancierversuche auf einem niedrig gespannten Band. Slacklinen ist auch empfehlenswert für Menschen, die ihr Körpergefühl und ihren Gleichgewichtssinn trainieren. Der Sportler spannt das Seil entweder über festen Boden oder Wasser, das tief genug ist. Beliebte Trendsportarten wie Slacklinen kombinieren den Spaßfaktor mit ernsthaftem Training.

Trendsportarten: Tanzen zu lateinamerikanischen Rhythmen

Beliebte Trendsportarten – da ist Zumba nicht zu vergessen. Zumba ist ein Tanz-Work-out zu heißen lateinamerikanischen Rhythmen. Im Gegensatz zum Aerobic und Steppaerobic ist Zumba für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Anfänger steigen mit Zumba gut ein, denn die Choreografie ist in kleine Einheiten aufgeteilt. Im Aerobic baut der Kursleiter eine ganze Choreografie über eine Stunde auf. Im Zumba ist das nicht der Fall. Der Zumbakursleiter fängt auch immer wieder neue Choreografien an, wenn neue Musikstücke erklingen. Zumba vereint Spaß und ein schweißtreibendes Work-out und ist somit ein optimales Hobby.

Trendsportarten: Die geeignete Sportart finden

Weitere beliebte Trendsportarten sind:

  • Allterrainboarding: Snowboarding mit Rädern im Gelände;
  • Canyoning: Abseilen und Klettern in kleinen Schluchten;
  • Airboarding: Schlittenfahren auf einem Schlauchbootschlitten.

Jede dieser Aktivitäten eignet sich bestens für ein neues Hobby. Es empfiehlt sich jedoch, bevor der Hobbysportler eine komplette neue Sportausrüstung kauft, den Sport in einer Halle oder mit einem Freund auszuprobieren. Nur so ist es dem Sportler möglich, zu testen, ob er den Sport mag und sich daher eine Investition in die Ausrüstung lohnt. Wichtig ist, dass das neue Hobby Spaß macht und einen guten Trainingseffekt hat. Die Auswahl ist groß und gibt dem Sportler die Möglichkeit, viel auszuprobieren.

Über den Autor

Ihr interessierte Euch für Tiere und Freizeitaktivitäten? Ihr möchtet mehr Tipps für Shopping, Familie oder Musik erhalten? Dann ist dieser Blog genau das Richtige für Euch. Nicht nur ferne Länder werden beschrieben, sondern auch Familie, Tiere oder Hobbys aufgegriffen. Ideen, die sich eben rund um das Thema Freizeit und deren Gestaltung drehen.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo